Montag, 29. Mai 2017

Lila, der letzte Versuch!

 Wenn man mich fragt welches meine Lieblingsfarbe im Garten ist, dann sage ich ohne zu zögern: Lila! Bis vor ein paar Jahren bevorzugte ich noch Rosa, aber mit der Zeit wurde mir diese Farbe dann doch zu lieblich. Überhaupt hat sich mein Geschmack im Laufe der Jahre doch merklich geändert, ob das was mit meinem fortgeschrittenen Alter zu tun hat? Gut möglich!






Natürlich spielen um diese Jahreszeit die Iris die Hauptrolle in unserem Garten. Da gibt es ja auch unzählige Sorten, angefangen von zartem Flieder, bis hin zu fast Nachtschwarz. Am besten gefallen sie mir jedoch wenn sie zweifarbig sind, aber eigentlich liebe ich sie Alle!
 Auch bei Geranium und Akeleien muss man nicht lange nach Lila suchen

 Selbst bei den Topfpflanzen ist die Auswahl riesengroß und so ist es nicht verwunderlich dass auch hier genügend lilafarbene Exemplare rumstehen

 Läucher in verschiedenen Variationen, sie vermehren sich mehr als mir lieb ist. Letzteren kann man wenigstens essen, somit reduziert er sich auf natürliche Weise


 Beim Ger. Derrick Cook rechts unten war ich jetzt mal ein wenig großzügig mit der Auslegenung, aber immerhin sind lila Streifen vorhanden

 Bald werden sich die ersten Clematis öffnen und auch hier zeigt sich wieder meine Vorliebe für diese Farbe. Ich hab jetzt aber wirklich nur aktuelle Fotos gezeigt, denn natürlich gibt es noch viel mehr lila Blüten. Es wäre einen Versuch wert einmal alles was in dieser Farbe blüht in einem Blogbeitrag zu zeigen, wobei wir wieder beim Thema wären! 😉

Kommentare:

  1. Guten Morgen Lis
    Lila gefällt mir auch sehr gut in den Beeten und sie lässt sich auch gut Kombinieren. Deine Irise sind ein Traum, wunderschön.
    Ich wünsche dir einen guten Start in die sommerliche Woche.
    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lis,
    lila ist aber auch eine tolle Gartenfarbe, gerade in der aktuellen Zeit des Allium fällt mir das sehr auf. Ich weiß gar nicht, wie es kommt, dass man bei lila vom letzten Versuch spricht. Weißt du das? Ich denke einfach, dass sich der Geschmack im Laufe der Zeit immer mal wieder wandelt. Vor zwei Jahren fand ich gelb im Beet nicht besonders anziehend, mittlerweile kommt es vermehrt zum Einsatz und ich denke ernsthaft über ein Beet in Purpurtönen nach, was ich mir früher auch nie hätte träumen lassen.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Mir ist rosa auch zu lieblich, Lis. Obwohl es auch vorhanden ist. Derek Cook ist für mich ein wenig enttäuschend, es ist gakelig und braucht immer einen, an den er sich anlehnen kann. Das Gleiche hatte ich aus England, und - wen wunderts - mit einem anderen Namen. Ich mag auch gelb und lila, und deine Iris. Früher hatte ich einige, aber es geht hier nicht gut. Sie werden zu schnell pilzig.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Lis,

    die Petunie vom ersten Foto sieht ja außergewöhnlich aus. Ich mag lila-rosa-violett auch am liebsten im Garten.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Lis,
    welch eine traumhafte Irissammlung ...eine ist schöner als die andere. Lila-violette Pflanzen mag ich sehr und in Verbindung mit gelb oder lachsfarben finde ich das eine spannende Kombination. Und mittlerweile gibt es auch vereinzelt gelbe Stauden in meinem Garten, der Geschmack ändert sich halt mit der Zeit. ;-)
    Liebe Grüße und einen netten Abend, Marita

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Lis,
    wunderschön so in lila und violett dein Garten :-)
    Bei mir überwiegt zu Zeit rosa - natürlich ein wenig durch die Rosen.
    Ich wünsche dir wunderschöne Pfingsten!
    Ganz viele sonnige Grüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen